Darkness -
Das ewige Dunkel
  

Etwa 1000 Jahre vor der Schlacht um Yavin gab es einen Anzati der zum Jedi wurde, sein Name war Volfe Karkko. Er wurde ein mächtiger Jedi, verfiel dann aber der dunklen Seite. Auf dem Planeten Kiffex wurde er von Mitgliedern des Jedi-Rates gestellt und besiegt. Die Jedi wollten Volfe allerdings nicht töten, deshalb beschlossen sie, ihn bei vollem Bewusstsein in ein Kraftfeld einzuschliessen, damit er über seine Fehler nachdenken kann. Sein Gefängnis wurde so versiegelt, dass es nur von Jedi betreten werden konnte. Dieser Ort wurde zu einer Pilgerstätte für andere Anzati, die dem "Träumenden" ihre Ehre erweisen wollten. Irgendwie hat Volfe es geschafft, von diesen Anzati zu zehren, sodass es ihm möglich war, über 1000 Jahre in seinem Gefängnis zu überdauern, bis er von einer Jedi befreit wird, die gerade im Begriff ist, der dunklen Seite zu verfallen. Ihr Name ist Aayla Secura.

Zur gleichen Zeit wird der Jedi-Rat von Sheyf Tinte, der Befehlshaberin der Wächter der beiden Zwillingswelten Kiffu und Kiffex um Hilfe gebeten. Kiffex ist ein Gefängnisplanet. Die Gefangenen können sich frei bewegen, jedoch wird ihnen nur ein Minimum an Technologie gewährt. Die Wächter haben Sicherheitslager auf Kiffex und eines dieser Lager wurde überfallen. Alle Wächter wurden getötet. Die Täter hinterließen keinerlei Spuren, weshalb Sheyf Tinte den Jedi-Rat bittet, Quinlan Vos nach Kiffex zu entsenden.
Quinlan Vos ist ein Jedi, der selbst von dieser Welt stammt und die Fähigkeit hat, aus Gegenständen zu "lesen". Jedoch hat Quinlan in letzter Zeit einiges durchgemacht. Sein Gedächtnis wurde gelöscht, er verlor seinen Padawan und kämpfte dann gegen die Hexen von Dathomir. Dies alles hat ihm stark zugesetzt und einige seiner Taten lassen darauf schließen, dass er sehr nahe an der dunklen Seite ist. Deshalb überlegt der Rat lange, ob er Sheyf Tintes Wunsch nachkommen sollte, entscheidet sich aber dann doch dafür, Quinlan nach Kiffex zu schicken.
Dort angekommen, untersucht Quinlan das Sicherheitslager und entdeckt, dass die Wächter von degenerierten, extrem aggressiven Anzati getötet wurden. Ehe er weitere Untersuchungen anstellen kann, wird er selbst von eben diesen Anzati angegriffen. Quinlan verfällt ihn Panik und Furcht und hat Schwierigkeiten, gegen die Überzahl an Gegnern zu bestehen. Doch plötzlich, wie aus dem Nichts, taucht ein zweiter Jedi auf und hilft Quinlan Vos. Es ist sein alter Meister, Tholme. Dieser wurde vom Jedi-Rat geschickt, um ein Auge auf Quinlan zu werfen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zur nächsten Stadt, um mehr über die Angriffe herauszufinden. Mit Hilfe eines zwielichtigen Devaronianers und zwei weiterer Jedi decken sie die Pläne Volfe Karkko's auf. Quinlan muss sich auch Aayla Secura stellen, seinem ehemaligem Padawan, die ihn töten will, weil sie ihn für den Tod eines Angehörigen verantwortlich macht.
 


Eindrücke des Lesers:

DARKNESS ist sehr detailliert, gut gezeichnet und bietet eine, für einen Comic relativ komplexe, äußerst interessante Story. Quinlan Vos ist eine der schillerndsten Figuren des Comic-EU`s, ein Jedi der sein Gedächtnis verloren hat und seitdem von Selbstvorwürfen und Zweifeln geplagt wird, der seine Furcht nicht immer unter Kontrolle hat und deshalb sehr nahe an die dunkle Seite kommt.
Um die Story ganz zu verstehen, sollte man auch die beiden vorhergehenden Bände (#28 und #29 - Das dunkle Portal) sowie die auf mehrere Hefte (#19-21) verteilte "Twilight"-Story gelesen haben.

 

Vodo Bel Biirsk

 

 

Titel:
Darkness - Das ewige Dunkel
Autor:
John Ostrander
Zeichner:
Jan Duursema
Serie:
Star Wars #30 und #31

Erschienen:

05/06.2002

Verlag:

Dino
 

Nav-Leiste  fehlt?  Hier klicken!

Startseite  >  Bücherecke