Nav-Leiste fehlt?  Hier klicken!

Freizeitpark Geiselwind

08. bis 10. Mai 2009

Eines der Maskotchen des FreizeitparksEs war Anno 2009, als zwei Members of the Force beschlossen, heimische Gefilde zu verlassen, um einen neuen Park zu erkunden, den wir zuvor noch nie besucht haben. Die Ausnahme ist Commander Lox Appo, der aufgrund seiner Aktivität bei der German Garrison den Park schon viel länger kennt. So reisten Kirana D'Sarro und Varun Halcyon erstmals in einem neuen Raumschiff durch den Hyperraum, um uns mit den Star-Wars-Fans zu treffen, die ich schon seit dem Vorjahr nicht mehr gesehen habe.

Varuns neue jungen FreundeKurz nachdem wir unser Hotel bezogen hatten, genossen wir (dank Dinolinos Einladung) den Luxus von Hallenbad und Sauna. Nach und nach fanden sich nun auch die Mitglieder der German Garrison ein. Am Abend stärkten wir uns in einem nahegelegenen Restaurant für den nächsten Tag. Nur die mit einigen GGlern mitgereisten Kinder bevorzugten das nahegelegene Fast-Food-Restaurant mit dem großem 'M'.

Am nächsten Morgen war es dann so weit. Früh morgens, schon nach 8 Uhr, war uns aufgetragen im Park aufzutreten, um die Besucher zu begrüßen. Zu meiner großen Freude entdecke ich sogar zwei Jedi-Jünglinge, mit denen mich natürlich sofort anfreundete.

Auf die Frage eines Besuchers an uns Star-Wars-Kostümierte: "Wo kommen denn die plötzlich her?", antwortete ich Star-Wars-konform: "Aus einer anderen Galaxie."

Kirana reitet wiederKirana überraschte noch, indem sie ihren verchromten Hexenbesen mitbrachte, um ihren Charakter, einer 'Hexe von Dathomir' zu unterstreichen.

Diesen Tag ließ ich meine Lichtschwerter zum Kämpfen eingepackt. Es war mir wichtiger den Park und dessen Anlagen zu erkunden, als mich in ewige Kampfduelle zu verstricken, denn Sithlords waren keine anwesend.
Anakin beim grübeln ...
Kirana erfreute sich am Wikingerschiff, der Achterbahn Boomerang und dem T-Rex-Tower. Diese Anlage empfehle ich, auf alle Fälle noch vor dem Essen zu benutzen. Weiters hatten wir nachmittags noch Zeit weitere Attraktionen zu benutzen und die zahlreichen Tiergehege zu besichtigen. Der Andrang der Besucher hielt sich an diesem Tag in Grenzen, dadurch gab es fast keine Wartezeiten.

Während Anakin noch über seine dunklen Taten nachdachte, traten wir am letzten Tag nur noch die lange Heimreise an. Euch Members und auch all den anderen Lesern des Berichts kann ich für nächstes Jahr nur raten: Möget ihr es uns gleich tun, wie wir damals Anno 1602 ... ähm, ich meine Anno 2009.

Das obligatorische Gruppenfoto

Varun Halcyon